Unsere Schafe

 

Für Juraschafe haben wir uns entschieden:WEIL SIE SCHWARZ sind!!! Und wir nicht die einzigen schwarzen Schafe sein WOLLtEn! Erst bei der nähren Betrachtung stellte sich heraus, dass die Rasse auch aus anderen Gründen für unsern Betrieb Optimal sind.Denn Juraschafe:

Sommerhaltung:

Die Schafschur mit Klauenpflege findet bei uns Mitte März statt, somit Vorbereitung für die Weide. Vor dem Weideaustrieb im April werden auch noch Nachsortierungen der Mutterschafe für die Bockzuteilung vorgenommen. Dann geht es ab auf die Weide (Umtriebsweiden 3-5Tage).
Wegen dem guten Mutterinstinkt müssen die Tiere zum Lämmern nicht in den Stall. Nur bei länger andauerndem Regen und kaltem Wind werden die neugeborenen Schäfchen samt Mutter vorsorglich ins Trockene gebracht.
Bei dem täglichen Rundgang über die Weiden werden unsere Lämmer sofort mit Ohrmarken versehen, damit es zu keinen Verwechslungen kommt.

Pro Gruppe ist nur ein Bock zugeteilt.
Die Lämmer werden in einem Alter von 10 bis 12 Wochen abgesetzt und kommen in den Aufzuchtstall. Wo großteils das selbst erzeugte Futter - Mais, Gerste, Eiweißkonzentrat (durch Zukauf) und Heu 2. Schnitt verfüttert wird. Der Verkauf der Lämmer erfolgt in einem Alter 5 bis 6 Monaten, die Besten zur Zucht oder die Guten zur Schlacht.

Die Zucht der Rasse und die Mutterschafhaltung überhaupt, erfüllt uns mit großer Freude. Wir sehen auch in Zukunft gute Perspektiven, vor allem in einer artgerechten und umweltschonenden Haltung.